Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

MEIßENHEIM__Z__5930-68_fused_pano.tif

MEWA Meißenheim

Von Karlsruhe bis Konstanz, vom Elsass nach Strasbourg

MEWA Meißenheim

Vis á vis der französischen Grenze, direkt am Rhein gelegen trennen nur wenige Kilometer MEWA Meißenheim von Elsass und Straßburg. Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeitet der badische Betrieb für Kunden von Karlsruhe bis Konstanz. Während der vielen Jahre am Standort Meißenheim wuchs die Zugehörigkeit zur Gemeinde buchstäblich: Das in den sechziger Jahren bis auf die MEWA Gebäude unbebaute Gelände füllte sich nach und nach mit Eigenheimen. Und so entstand ein positives Beispiel, wie Gewerbe und Wohngebiet bestens miteinander verbunden werden können. Durch eine farblich-harmonische Gebäudegestaltung und eine außergewöhnlich schöne Gartenanlage passt der Betrieb in Meißenheim perfekt zu den Häusern der privaten Nachbarschaft.



Hier hat MEWA Arbeitskleidung Tradition


Verantwortungsvoll pflegt MEWA die nachbarschaftlichen Beziehungen vor Ort ebenso wie die Nähe zu den Kunden aus der Region. 1968 übernahm MEWA die Wäscherei Rimmelin und baute sie in den Folgejahren zu einem modernen Betrieb für die Pflege von Betriebstextilien aus. Im gleichen Jahr begann MEWA mit dem Ausbau eines weiteren Geschäftsbereichs: Dem Putztuchservice wurde Berufskleidung für Mitarbeiter in Industrie, Handwerk und Gewerbe an die Seite gestellt. MEWA Meißenheim war einer der ersten waschenden Betriebe für dieses neue Standbein. Und hatte damit dauerhaften Erfolg, denn viele Kunden dieser „frühen Stunde“ der Berufskleidung halten dem Unternehmen seit über vierzig Jahren die Treue, wie z. B. ein Autohaus aus Freiburg im Breisgau. Dessen Mitarbeiter wurden als erste von MEWA Meißenheim eingekleidet und daher trägt ihre Kleidung nach wie vor die Identifikationsnummer 1.



Putztücher gibt es in Meißenheim natürlich auch und das nicht zu knapp: Ein den Weltmarkt anführender Hersteller für Tunnelbaumaschinen bezieht MEWA Tücher in hunderttausendfacher Menge. Im weitesten Sinne tragen MEWA Tücher somit sogar ein klein wenig zum Gelingen großer Straßenverkehrsnetzprojekte wie z. B. dem Bau des Gotthard-Tunnels bei.



Der Betrieb betreut insgesamt 6.400 Unternehmen, beschäftigt 328 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 38,1 Millionen. Rund 65.900 Arbeitnehmer tragen täglich MEWA Kleidung in ihrem Job, die im Betrieb in Meißenheim gepflegt wird. Pro Monat werden dort 3,5 Millionen Putztücher, 13.000 Fußmatten und 6.800 Handtuchrollen gewaschen.



Lebendige Farbigkeit


Was unsere Betriebe gleichzeitig vereint und unterscheidet, ist ihre Gebäudegestaltung: Farbdesigner Peter Zoernack entwickelte – auf der Basis eines lebendigen Farbkonzeptes – für die Standorte der MEWA Gruppe ein stringentes Erscheinungsbild ihrer Innen- und Außenarchitektur. Es vermittelt auf den ersten Blick die Innovationskraft und das Bewusstsein für eine nachhaltige Produktion im Unternehmen. Doch es variiert von Betrieb zu Betrieb: Angepasst an das regionale Umfeld stellt die jeweilige Farbigkeit eine Verbindung zum Standort her.



In Meißenheim wurde aus vielen unterschiedlichen Farbtönen ein perfekt aufeinander abgestimmtes Spektrum komponiert. Mit diesem Farbspiel wurde zum einen die Vielfarbigkeit des Weinanbaugebiets Baden aufgenommen. Zum anderen wurden die Gebäude der Gesellschaft durch diese Farbwahl mit den vielen unterschiedlichen Farbgebungen der Anrainerhäuser im angrenzenden Wohngebiet harmonisiert.

So erreichen Sie uns

Telefon: +49 7824 304-0

Fax +49 7824 304-50

MEWA Textil-Service AG & Co. OHG Meißenheim

Hermann-Gebauer-Straße 5

77974 Meißenheim