Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

Verkehrsberuhigung im Damaschkeweg: Baumaßnahmen bei MEWA abgeschlossen

Wie im letzten Jahr angekündigt, hat MEWA mehrere Baumaßnahmen zur Verkehrsberuhigung und zur Entlastung der Anwohner am Damaschkeweg, Jena-Burgau, umgesetzt. Über die Gestaltung des Schallschutzelements durften die Bürger mit entscheiden. Damit zeigt der seit 25 Jahren in Jena ansässige Textildienstleister, welch hohen Stellenwert eine gute Nachbarschaft für ihn hat.

„Dass es jetzt so ruhig ist bei uns im Damaschkeweg, ist richtig schön“, finden Veronika Langmann und ihr Mann Jürgen. Das Ehepaar wohnt in unmittelbarer Nachbarschaft des Textil-Service-Unternehmens MEWA, dessen Lkw-Einfahrt direkt ans Wohngebiet grenzte. Damit ist nun Schluss: Innerhalb eines Jahres sind auf dem Firmenareal ein begrüntes Schallschutzelement, ein Mitarbeiter-Parkhaus und eine neue Zufahrt entstanden. Durch eine Verlegung der Zufahrt sind der gesamte Lieferverkehr sowie die An- und Abfahrt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem unteren Damaschkeweg verschwunden. Das Schallschutzelement entlastet die Anwohner nicht nur vor der Geräuschkulisse be- und entladender Lkw, sie sieht auch gut aus. Für Jürgen Langmann sind das neue Parkhaus und das begrünte Schallschutzelement ein Segen. „Wir wohnen schon sehr lange hier, meine Frau ist sogar im Damaschkeweg groß geworden. Was hier entstanden ist, ist einfach nur toll“, freut sich der Rentner.

Die Anwohner stimmten ab
Die Geschäftsführer von MEWA Jena, Andreas Gerlach und Martin Mühling, hatten ihre Nachbarn frühzeitig über das Bauprojekt informiert und sie mit einbezogen: In einer öffentlichen Versammlung im April 2017 stimmten die Anwohner darüber ab, wie das Schallschutzelement gestaltet werden sollte. Die Wahl fiel auf Flächen in Natursteinoptik, die auf ganzer Länge mit Bäumen und Kletterpflanzen begrünt sind. Schon jetzt hüllen die Pflanzen die Schallschutz-Abgrenzung in natürliches Grün. „Dass MEWA uns Anwohner zur Abstimmung eingeladen und die Geschäftsführer uns erzählt haben, was sie vorhaben, das habe ich bei noch keiner anderen Firma erlebt!“, lobt Veronika Langmann. Und sie weiß, dass auch andere Anwohner so denken: „Man unterhält sich ja in der Nachbarschaft und die ist insgesamt sehr zufrieden mit dem, was hier entstanden ist“.

Andreas Gerlach und Martin Mühling freuen sich, dass die Maßnahmen im Damaschkeweg so gut ankommen. Dabei ist für sie das Potenzial aber noch längst nicht ausgeschöpft, denn der Standort soll weiter optimiert werden. Das nächste Vorhaben ist bereits in Planung, berichtet Andreas Gerlach: „Wir prüfen derzeit, wie sich weitere Anregungen unserer Nachbarn umsetzen lassen.“

Verkehrsberuhigung im Damaschkeweg: Baumaßnahmen bei MEWA abgeschlossen

  • Auf gute Nachbarschaft

    Auf gute Nachbarschaft

    Veronika und Jürgen Langmann (Mitte) mit Martin Mühling (l.) und Andreas Gerlach, Geschäftsführung MEWA Jena.
  • Grüner Schallschutz

    Grüner Schallschutz

    Wie im letzten Jahr angekündigt, hat MEWA mehrere Baumaßnahmen zur Verkehrsberuhigung und zur Entlastung der Anwohner umgesetzt
  • Schallschutzelement

    Schallschutzelement

    Über die Gestaltung haben die Bürger mit entschieden.

Ansprechpartnerin Presse

Frau Vanessa Jung

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG

John-F.-Kennedy-Straße 4

65189 Wiesbaden

Frau Bonni Narjes

Media Contor – Agentur für Kommunikation