Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

MEWA wächst: Baustart für neuen Betrieb am Standort Weil im Schönbuch

Das Textil-Service-Unternehmen MEWA errichtet im Gewerbepark Sol an der Grenze zu Holzgerlingen einen der modernsten und ökologischsten Betriebe Europas für die Pflege von Berufs- und Schutzkleidung. Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2019 geplant.

Gemeinsam mit Bürgermeister Ioannis Delakos und weiteren kommunalen Vertretern haben heute Ulrich Schmidt, Vorstand Produktion & Logistik der europaweit tätigen MEWA Gruppe, Reiner Heinrichs (Leiter Business Unit BKL) sowie die Geschäftsführer von MEWA Textil-Service in Weil im Schönbuch, Hannes Steidinger und Andreas Wais, den symbolischen Spatenstich für den Neubau im Zweckverband Gewerbepark Sol gesetzt. Zirka 35 Millionen Euro will das Unternehmen in die neuen Betriebsflächen unweit des jetzigen Standortes investieren. Mit dem für 2019 geplanten Umzug entstehen auch über 100 neue Arbeitsplätze.

„Die neuen Flächen ermöglichen es uns, dem wachsenden Auftragsvolumen in der Region gerecht zu werden”, berichtet Ulrich Schmidt. „Mit den geplanten Anlagen erreichen wir Kapazitäten von 800 Kilogramm Wäsche pro Stunde und können dabei wirtschaftlicher und ökologischer arbeiten.” Herzstück des 10.000 Quadratmeter großen Neubaus bildet ein Betrieb für die Pflege von Berufs- und Schutzkleidung mit einer hochmodernen Förder- und Sortierautomatik zum Transport der Kleidung durch den Pflegeprozess. Außerdem entstehen auf dem insgesamt 27.000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück ein Verwaltungsgebäude, ein Berufsbekleidungslager sowie eine Näherei. Der Auftrag wird vom Architekturbüro komp plan aus Wiesbaden begleitet.


Über 100 neue Mitarbeiter gesucht

Mit 148 Beschäftigten ist MEWA einer der fünf größten Arbeitgeber in Weil im Schönbuch. Ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist bereits seit vielen Jahren in dem Betrieb, der seine Firmenkunden in der Region mit Berufskleidung und Mehrwegputztüchern im Mietsystem versorgt. Nach 20 Jahren, in denen der Standort in erster Linie als Logistikstandort fungiert hat, erweitert MEWA Weil im Schönbuch nun seine Kapazitäten und baut einen komplett neuen waschenden Betrieb. Dadurch werden fast doppelt so viele neue Arbeitsplätze geschaffen. „Ab dem zweiten Halbjahr 2018 suchen wir über 100 neue Kolleginnen und Kollegen”, berichtet Hannes Steidinger. „Größtenteils für das Waschen und Pflegen der Berufskleidung, aber auch als Fachkräfte für die Näherei sowie für die Wartung und Instandhaltung Elektriker und Mechatroniker.“ Ebenso wird es weitere Ausbildungsplätze geben, denn mit dem neuen Betrieb entstehen auch neue Aufgabenfelder. „Künftig werden wir in Weil im Schönbuch auch Änderungsschneider/innnen, Näher/innen, Textilreiniger/innen und Mechatroniker/innen ausbilden und beschäftigen“, kündigt Andreas Wais an. Aktuell bildet der Betrieb bereits Industriekaufleute, Berufskraftfahrer/innen und Lagerlogistiker/innen aus.

Zentraler Standort in Baden-Württemberg
Seit 1998 betreut MEWA in Weil im Schönbuch Kunden in Baden-Württemberg und im Großraum Stuttgart. Zurzeit versorgt der Unternehmensstandort rund 5.800 Vertragskunden. Dazu gehören Automobilhersteller und deren Zulieferer genauso wie Lebensmittelproduzenten mit hohen Hygieneansprüchen und Handwerksbetriebe. Der Service umfasst das Bereitstellen, Holen und Pflegen der Textilien sowie das Instandhalten und Ersetzen bei Verschleiß. Aktuell werden pro Monat in Weil im Schönbuch rund 3,6 Millionen Putztücher, mehr als fünftausend Handtuchrollen und fünftausend Fußmatten sowie 160.000 Teile Berufskleidung umgeschlagen. Im Jahr 2017 erwirtschaftete der Standort einen Umsatz von 33,2 Millionen Euro.

Ansprechpartner Presse

Frau Vanessa Jung

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG

John-F.-Kennedy-Straße 4

65189 Wiesbaden

Frau Bonni Narjes

Media Contor – Agentur für Kommunikation