Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

MEWA Bio-Circle Faktencheck: Was kann ein biologischer Teilereiniger?

Für die umweltverträgliche Teilereinigung werden Waschtische angeboten, die auf biologischer Basis reinigen. In welchen Fällen sind diese Teilereiniger besonders gut geeignet? Was können sie? Und was nicht?

Herkömmliche Waschtische verwenden Lösungsmittel und setzen chemische Dämpfe frei, die streng riechen und die Gesundheit der Mitarbeiter gefährden können. Diese Geräte dürfen nur mit Schutzhandschuhen und Atemschutz bedient werden. Sogenannte biologische Teilereiniger sind die Alternative: Der „MEWA Bio-Circle“ z. B. verwendet eine Reinigungsflüssigkeit mit Mikroorganismen, die Öle und Fette biologisch abbauen. Das schont die Gesundheit, die Umwelt und riecht dazu noch angenehm.

Doch wie steht es um die Reinigungskraft einer so „milden“ Flüssigkeit? Schafft sie das gleiche Ergebnis wie eine chemische Lösung? Gibt es Fälle, in denen die eine Variante besser geeignet ist als die andere? „Vergleichende Untersuchungen haben gezeigt, dass der MEWA Bio-Circle besonders gut bei Ölen und Fetten funktioniert, ebenso bei eingebrannten Vercrackungen“, berichtet Daniel Krause, kfm. Assistent der Geschäftsführung des Service-Anbieters MEWA am Standort Weil im Schönbuch. Dann entfaltet der wässrige, pH-neutrale biologische Reiniger seine ganze Reinigungskraft. Auch organisch-chemische Verbindungen werden problemlos entfernt, etwa Zucker in der Lebensmittelproduktion. Hier haben herkömmliche Lösemittel keine Chance. 

Auf einen Blick
Bei diesen Verunreinigungen erzielt der biologische Teilereiniger besonders gute Ergebnisse:

  • bei Fetten und Ölen
  • bei Salzen
  • bei Spänen und Staub
  • bei Zucker
  • bei eingebrannten Vercrackungen

Folgende Materialien lassen sich mit dem biologischen Teilereiniger besonders gut säubern:

  • Edelstahl
  • Stahl
  • Aluminium
  • Buntmetall

Nicht geeignet ist der biologische Teilereiniger hingegen bei Lacken, Farben, Harzen, Silikonen und Bioziden. Diese Stoffe dürfen nicht in das System gelangen, da sie schädlich für die Mikroorganismen sind. In diesen Fällen empfiehlt sich ein herkömmlicher Kaltreiniger. Wer sich für den MEWA Bio-Circle entscheidet, entlastet zusätzlich seinen Betrieb. Denn MEWA bietet den Teilereiniger zur Miete an – Wartung und Instandhaltung inklusive.

Für die umweltverträgliche Teilereinigung werden Waschtische angeboten, die auf biologischer Basis reinigen.

  • MEWA Bio-Circle

    MEWA Bio-Circle

    Organisch-chemische Verbindungen werden mit dem biologischen Teilereiniger problemlos entfernt. Hier haben herkömmliche Lösemittel keine Chance.

Ansprechpartner Presse

Frau Vanessa Jung

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG

John-F.-Kennedy-Straße 4

65189 Wiesbaden

Frau Bonni Narjes

Media Contor – Agentur für Kommunikation